Angebot für Investoren

Dachfonds mit kritischer Grösse

  • für angemessene Risikoverteilung: Mindestgrösse CHF 500 Mio.
  • für wirtschafliche Relevanz: Sichtbarer Einfluss auf Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätze
  • für Nachhaltigkeit: Dachfonds mit jährlichem Zufluss von 1 % der PK-Neugelder, CHF 300–500 Mio.

Chance für CH-Pensionskassen

    • Breite Risikoverteilung senkt Risiko auf übliches Niveau
    • Professionelles Management ermöglicht Investitionen in Venture Capital
    • Attraktive Rentabilität über längeren Zeitraum: 10-12 % im Durchschnitt über 30 Jahre (Zielsetzung); in den ersten 10 Jahren sollte kein Gewinn erwartet werden.

Umsetzung Zukunftsfonds Schweiz

  1. Zielgrösse von CHF 500 Millionen als Startvolumen für den Zukunftsfonds.
  2. Der Verwaltungsrat des Zukunftsfonds ist für die Auswahl des Dachfondsmanagers zuständig.
  3. Die breite Diversifikation sowie die hohe Professionalität senkt das Investitionsrisiko nachhaltig (25 – 30 VC’s pro Sektor = 7 x 30 = ca. 210 Unternehmen).
  4. Pensionskassen können mittels 5 Zeichnungsschlüssen (Closings) während 5 Jahren investieren (Folgefonds im Jahr 6).
  5. Es fällt ein Zeichnungsaufschlag von jeweils 2 % p.a. zwischen den 5 Zeichnungsschlüssen an.
  6. Der Zukunftsfonds ist während 15 Jahren geschlossen, damit die Jungunternehmen zur Reife kommen können.
  7. Bewertung zu Einstiegswerten während den ersten 10 Jahren (Jungunternehmen sind anfänglich nicht bewertbar).
  8. Die Rückführung der Investitionen durch Verkauf der Unternehmensbeteiligung nach 10-15 Jahren.

Fazit und Kosten des Zukunftsfonds Schweiz

Fazit

Die Voraussetzungen für Erfolg sind gegeben, wenn:

  • Volumen für eine breite Diversifikation von ca. CHF 500 Mio.,
    nachher jährlich je 1 % vom PK-Neugeld
  • Professionalität für Auswahl und Begleitung der VC’s auf Zielfondsebene,
    Expertenwissen, Forschung und Industrie
  • Verantwortungsbewusste Führungsstruktur auf Ebene Dachfonds
  • Reale Betrachtungsweise in der Bewertungsmechanik gemäss ALM-Standard

Kosten

  • Einmalige Platzierungsgebühr: Mit Bankenkonsortium auszuhandeln
  • Laufende Kosten (Annahme): Je grösser der Fonds, desto tiefer die Kosten. Anfänglich höher, dann fallend
  • Kosten Dachfonds: anfänglich 0.5 % p.a.
  • Kosten VC-Fonds: 1.4 % p.a. plus marktkonforme Gewinnbeteiligung der VC